Aktuelles und Presse

*


Reflexion der Fachtage des Regionalverbandes

vom 09.09.2016 bis zum 12.09.2016

Im letzten Jahr gab es erstmalig die Möglichkeit, für die pädagogischen Fachkräfte der AWO Kindertagesstätten, an 2 Wochentagen in einen fachlichen Austausch, in Bezug auf unsere alltägliche pädagogische Arbeit, zu gehen.
Die Fachtage waren eine innovative Veranstaltung, die von alle Kindergarten-Teams, den Fachberaterinnen, den Leiterinnen der Kita´s und dem Team der heilpädagogischen Frühförderstätte geplant und durchgeführt wurden.
Die einzelnen Workshops wurden von pädagogischen Fachkräften für pädagogische Fachkräfte gestaltet. Durch eine Themenauswahl im Vorfeld hatte jede Kollegin / jeder Kollege die Möglichkeit Workshops zu besuchen, die das individuelle Interesse weckten und Bereicherungen für die alltägliche Arbeit mit den Kindern versprachen. Inhaltliche Schwerpunkte lagen auf der theoretischen und praktischen Verknüpfung zu bestimmten pädagogischen Themen, z.B. Partizipation,
Wir danken unseren Geschäftsführern Kathrin Polz und André Träder für die Möglichkeit diese gelungenen Fachtage durchführen zu können, denn die Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit und damit die Verbesserung der Qualität muss immer im Vordergrund stehen. Ein weiterer Dank gilt den Eltern, denn ohne ihre Unterstützung wäre ein fachlicher Austausch in diesem Rahmen undenkbar.

Reflexion der AWO Kita „Bummi“ zu den Fachtagen 2016
Reflexion der AWO Kita „Kinnerstuv“ zu den Fachtagen 2016
Reflexion der AWO Kita „Storchennest“ zu den Fachtagen 2016
Reflexion der AWO Kita "Windroos" den Fachtagen 2016
Reflexion der "Heilpädagogischen Frühförderstelle" zu den Fachtagen 2016



Der Regionalverband der AWO Bad Doberan ist auch 2016 wieder Kooperationspartner der Interkulturellen Woche des Landkreises Bad Doberan.
Hier der Flyer zur Veranstaltungswoche: (Flyer als PDF Datei im Anhang)




2016

25.04.2016

Das Projekt „Brotkorb e.V.“ in Kröpelin, wurde leider zum 31.12.2015 nach vielen Jahren, in denen es Hilfebedürftige und sozial schwache Menschen mit Essen versorgt hat, aufgelöst.
Da der „Brotkorb“ wöchentlich etwa 700 Menschen aus den Stadt- und Landgemeinden Bad Doberan, Kröpelin, Satow, Neubukow und Kühlungsborn mit Lebensmitteln versorgt hat und der Bedarf in der Region nach wie vor groß ist, hat sich Anfang des Jahres eine Interessengemeinschaft aus mehreren Institutionen, Vereinen und politisch/ehrenamtlich Engagierten zusammen, um die Versorgung von Hilfebedürftigen mit Lebensmitteln fortzuführen.

So wurde am 25. Februar 2016 der Verein „Tafel Bad Doberan“ von sieben Mitgliedern unter dem Dach der Bundestafeln neu gegründet. Vorstandsvorsitzende ist die Geschäftsführerin des Regionalverbandes der AWO Bad Doberan e.V., Frau Kathrin Polz.
Derzeit ist der Verein noch in der Gründungs- und Sondierungsphase und widmet sich neben den Anmeldeformalitäten natürlich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, um schnellstmöglich mit der Arbeit beginnen zu können. So freut sich die Tafel Bad Doberan natürlich über viele Unterstützer, sei es in Form von Sach- oder Geldspenden, ehrenamtlichen Helfern, aber auch die sozialen Medien spielen hierbei eine Rolle.

Spendenkonto: Tafel Bad Doberan e.V.
OSPA Rostock
IBAN: DE21 1305 0000 0201 0701 11
BIC: NOLADE21ROS

Deswegen möchten wir gerne alle Mitarbeiter, die sozial vernetzt sind und ein Facebook-Profil besitzen, einladen auf der offiziellen Facebook-Seite der „Tafel Bad Doberan e.V“ vorbeizuschauen und diese gerne mit „Gefällt mir“ zu markieren und/oder sie zu teilen, damit dieses noch junge Projekt weiter an Bekanntheit erlangt.
https://www.facebook.com/Tafel-Bad-Doberan-eV-515448885314606/?fref=ts

Für Informationen/Fragen stehen wir Ihnen gerne Verfügung: Kathrin Polz
Tel.: 038292-826700
E-Mail:
info@awo-doberan.de
Die Tafel Bad Doberan freut sich auf Ihre Unterstützung.


"Wir sind gut aufgestellt"
(24. Februar 2016, Ostsee-Anzeiger)

Sie zieht den Hut vor soviel Engagement
Petra Pau, Vizebundestagspräsidentin (Die Linke) war bei der AWO in Kröpelin und hat in Bad Doberan gelesen
(27. Januar 2016, Ostsee-Anzeiger)


2015

"Durch Berührung begegnen"
Nicht aufhören anzufangen; nicht anfangen aufzuhören - Inklusion auf allen Ebenen
(18.November 2015, Ostsee-Anzeiger)

Reriker Hortkinder entdecken neue Bewegungsarten
...im Wald und am Strand
(5.August 2015, Ostsee-Anzeiger)

„Was brauchst du, um glücklich zu sein?“
Das ist die Grundsatzfrage für Antje Klawitter, Leiterin des Inklusiven Fachdienstes des AWO-Regionalverbandes
(8.Juli 2015, Ostsee-Anzeiger)











Pressemitteilung „Bundesfreiwilligendienst bei der Arbeiterwohlfahrt“
Pressemeldung „25. Jubiläum der AWO Doberan“ (Ostsee-Zeitung)
Pressemeldung „Spenden für Syrien“ (Ostsee-Zeitung)
Pressemeldung „Eröffnung Erweiterungsbau Seniorenzentrum „Haus am Wedenberg“ (Ostsee-Zeitung)


Reflexion der AWO Kita „Bummi“ zu den Fachtagen


Impressum und Disclaimer © Regionalverband der Arbeiterwohlfahrt Bad Doberan e.V. Tel.: 038292 / 826700 Hauptstrasse 22, 18236 Kröpelin

Diese Seite drucken